Portrait

Video

Chronik

Prämierungen

Preis der Besten
Produkte

Rohstoffe

Verkauf

Jubiläum

Kontakt

Impressum


Home

Unsere Rohstoffe

 

   

Aus Gerste und Weizen wird Malz. Malz ist ein besonderer wichtiger Roh-stoff für ein gutes Bier. Denn Malz gibt dem Bier seine Geschmacksfülle und seine Farbe. Malz entsteht in der Malzerei durch natürliches Keimen aus-gewählter Getreidesorten. Sie ent-halten Kohlehydrate, Proteine und Vitamine. In der Mälzerei werden die Getreidekörner nach einer eingehen-den Qualitätskontrolle sortiert, geputzt und danach mehrere Tage eingeweicht. So entsteht Grünmalz. Durch den an-schließenden Trocknungsvorgang, das Darren, wird daraus Darrmalz. Malz für helles Bier wird bei etwa 80° C ge-trocknet, Malz für dunkles Bier bei rund 100° C.

   

Hopfen ist die "Seele des Bieres".

Hopfen gibt dem Bier Aroma und seinen typischen Geschmack. Ihm verdanken wir auch die feste Schaumkrone auf unseren Bieren.

Schon lange ist das bis zu 7 Meter hohe Klettergewächs als Heilpflanze bekannt.

Hopfenharz und Hopfenöle haben ein beruhigende Wirkung auf den Men-schen.

Zum Brauen werden nur die Dolden der weiblichen Pflanze verwendet.

Wir verwenden für unsere Biere ausschließlich Naturhopfen aus der Hallertau/Bayern sowie den wertvollen Tettnanger Aromahopfen, der unseren Bieren das milde Hopfenaroma gibt.

   

Hefe macht unser Bier zum "geistigen Getränk".

Denn sie bringt die Bierwürze zum Gären. Bei dieser Gärung entstehen aus Malzzucker Kohlensäure und Alkohol.

Der Franzose Louis Pasteur und der Däne Emil Christian Hansen wiesen Ende des 19. Jahrhunderts verschie-dene Heferassen nach, die sich zum Bierbrauen hervorragend eignen.

Heute werden nur noch Reinzuchthefen verwendet, um eine gleich bleibende Bierqualität zu erhalten.

Es gibt ober- und untergärige Hefe-rassen. Obergärige Bierhefe, welche wir für unsere Hefeweißbier "Der Weiße Löwe" verwenden, schwimmt am Ende der Hauptgärung an der Oberfläche des Jungbieres.

Untergärige Bierhefe verwenden wir für unser Export, Pils und Kräusen-Pils. Diese setzt sich am Boden des Lagergefäßes ab.

   

Reines Wasser ist der Hauptbestandteil von Bier.

Zu  mehr als 90 Prozent besteht es aus diesem Rohstoff. Brauwasser unterliegt den gleichen strengen Bestimmungen wie Trinkwasser.

Durch unsere geographische Lage haben wir ein sehr weiches Wasser, das sich hervorragend für die Her-stellung eines hellen, hopfenbetonten Bieres eignet.

Das Wasser hat eine so gute Qualität, dass wir es unbehandelt zum Brauen unserer Biere verwenden.